Skip to main content

Häufige Fehler beim Brotbacken und wie man sie vermeidet

Fehler beim Brotbacken sind heute ein aktuelles Thema. In vielen Haushalten hat man sich nämlich wieder darauf besonnen, eigenes Brot zu backen. Ofenfrisches Brot ist kommt sowohl bei der Familie, als auch bei Gästen gut an und kann in vielen unterschiedlichen Variationen gebacken werden. Fehler unterlaufen dabei doch selbst dem geübten Hobbybäcker immer wieder einmal. Mit modernen Brotbackautomaten und Backmischungen kannst Du Dir die Arbeit wesentlich erleichtern.

Das richtige Mischungsverhältnis oder besser Brotbackmischungen verwenden?

Sehr häufig entstehen Fehler beim Brotbacken, wenn die Zutaten nicht richtig bemessen werden. Das Verhältnis von flüssigen und festen Zutaten und von Hefe muss genau stimmen, damit das Brot perfekt gelingt. Eine gute Lösung kann eine Backmischung sein, um Fehler beim Brotbacken zu vermeiden. Da sind alle festen Zutaten bereits vorgemischt und auf der Packung gibt es genaue Angaben, wie viel Flüssigkeit zugesetzt werden muss.

Ein Vergleich zeigt, dass es viele unterschiedliche Brotmischungen gibt: Hefebrot, Sauerteigbrot und sogar glutenfreies Brot. Die meisten Brotmischungen lassen sich leicht zubereiten und schmecken gut. Außerdem gibt es verschiedene Brotmischungen aus Weizenmehl, Roggenmehl oder auch von Leinsamenmehl. Beim Kauf der Brotmischungen lohnt es sich, einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen. Grundsätzlich sind immer Mehl, Salz und Treibmittel in Brotmischungen enthalten. Bei vielen Herstellern kommen jedoch auch Emulgatoren zum Einsatz, die für eine bessere Kruste sorgen und oft kommen auch Konservierungsmittel zum Einsatz, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Wer auf ein möglichst natürliches Brot Wert legt, sollte Mischungen mit solchen Inhaltsstoffen vermeiden.

So kann man Fehler beim Brotbacken vermeiden

Viele Fehler beim Brotbacken lassen sich leicht vermeiden, wenn du auf einige grundsätzliche Regeln achtest. Kennst Du die Ursachen so kannst Du sie von vornherein vermeiden oder nach einem misslungenen Brot beim nächsten Mal korrigieren.

Brotteig geht nicht auf – Ein häufiger Fehler beim Brotbacken

Wenn der Brotteig nicht richtig aufgeht, so wird das Brot hart und trocken. Es gibt zwei Tipps, um diesen Fehler beim Brotbacken zu vermeiden. Zunächst geht es dabei um das Kneten. Beim Kneten wird das Gluten aus dem Mehl aktiviert, so dass Brote schön locker gelingen. Knetest Du zu wenig, so können sich die Gluten Strukturen nicht gut ausbilden und das Brot geht nicht richtig auf.

Ein Brotteig muss ausreichend lange geknetet sein. Allerdings darf man ihn auch nicht zu lange kneten da sonst die Eiweißstrukturen zerstört werden.

Doch darfst Du auch nicht zu viel kneten, denn dann werden die Eiweißstrukturen des Glutens wieder zerstört. Daher wird auch überknetetes Brot nicht richtig aufgehen und in hartem, trockenem Brot resultieren. Es gibt einen einfachen Test, mit dem Du überprüfen kannst, ob der Teig ausreichend geknetet ist. Dazu nimmt man eine kleine Kugel vom Teig ab und zieht diese auseinander, bis ein Fenster entsteht, durch das man hindurchblicken kann. Reißt der Teig dabei, sollte noch weiter geknetet werden.
Die meisten Brotsorten enthalten Hefe als Treibmittel. Dabei ist die Stückgare ein wichtiges Element, denn die Hefe braucht Zeit, um sich zu entwickeln.

Es müssen also ausreichende Zeiten für die Stückgare eingehalten werden. Dabei sollte der Teig an einem möglichst warmen Ort ruhen. Hefe gärt bei Temperaturen zwischen 32 und 37 Grad Celsius am besten.Benutzt Du einen Brotbackautomaten, so kannst Du diesen Fehler beim Brotbacken vollkommen vermeiden. Diese Maschinen bieten in jedem Programm für das entsprechende Brot Rezept die perfekten Zeiten beim Kneten und für die Stückgare.

Die Brotkrume ist klebrig und feucht

Eine feuchte Krume ist immer auf einen Fehler beim Brotbacken zurückzuführen. Oft bleibt das Brot von innen zu klebrig, wenn Du die Backzeit zu kurz bemisst. Wer ein Backthermometer besitzt, kann diesen Fehler beim Brotbacken leicht vermeiden. Die Innentemperatur sollte zwischen 90 bis 100 Grad Celsius betragen, damit das Brot richtig durchgebacken ist. Hast Du kein Thermometer so kannst Du das Brot umdrehen und leicht darauf klopfen. Klingt das Brot hohl, so ist es fertig.

Allerdings können auch die Zutaten dafür verantwortlich sein, dass dieser Fehler beim Brotbacken auftreten kann. Der Teig kann zu flüssig sein, oder man hat ein zu enzymstarkes Mehl gewählt.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de brooot.de (@brooot.de)

Brot fällt zusammen

Wenn das Brot in der Mitte zusammenfällt, so ist das für den Bäcker immer eine Enttäuschung. Die Problem kann bei einem Brot mit Hefe ebenso auftreten, wie bei einem Sauerteig Brot. Das Brot kann auch dann einfallen, wenn Du eine Backmischung benutzt hast. Du kannst jedoch verschiedene Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um diesen Fehler beim Brotbacken zu vermeiden.

Unter Zeitdruck gelingt nichts, auch kein gutes Brot.

Zunächst einmal ist es wichtig, sich beim Backen ausreichend Zeit zu lassen. Du musst den Brotteig gehen lassen und auch nach der Zugabe einer weiteren Zutaten erneut durchkneten und noch einmal gehen lassen. Besonders wenn Du einen Teig aus eigenen Zutaten mit frischer Hefe herstellst, so sollte dieser einige Stunden ruhen können, bevor er gebacken wird.

Beim Erstellen eines Hefeteigs spielt außerdem auch die Temperatur der Zutaten eine Rolle. Alle Zutaten, die verarbeitet werden, sollten die gleiche Temperatur haben, damit das Brot nicht einfällt. Zutaten, die aus dem Kühlschrank kommen, sollten rechtzeitig herausgenommen werden, damit sie sich erwärmen können. Nicht zuletzt ist es auch wichtig, die flüssigen Zutaten genau abzumessen. Ist der Teig zu weich, so kann das ebenfalls dazu führen, dass ein Brot einfällt. Erscheint der Teig zu flüssig, so kann ein wenig mehr Mehl eingearbeitet werden.

fehler beim brotbacken

Fehler beim Brotbacken entstehen oftmals durch das falsche Mischungsverhältnis.

Brot reißt beim Backen seitlich ein

Ein Fehler, der beim Brotbacken ebenfalls häufig unterläuft, äußert sich im seitlichen Einreißen des Brotes während des Backens. Es gibt drei Ursachen, die dieses Problem häufig verursachen. Es kann sein, dass der Teig nicht ausreichend Zeit zum Gehen hatte. Doch häufig kommt es auch vor, dass sich während des Gehens eine harte Kruste auf der Oberfläche des Brots gebildet hat. Das kannst Du vermeiden, indem Du den Teig beim Gehen mit einem Tuch abdeckst. Vor dem Backen sollte der Teig oben eingeschnitten werden. Geschieht das nicht, oder ist der Einschnitt nicht tief genug, so wird das Brot ebenfalls seitlich aufreißen.

Brot riecht nach Hefe

Riecht das Brot stark nach Hefe, so wird es meistens auch einen starken Beigeschmack haben. Darum solltest Du diesen Fehler beim Brotbacken auch unbedingt vermeiden. Der Geruch kann aus mehreren Gründen entstehen. Häufig hast Du einfach zu viel Hefe beigegeben. Darum solltest Du Dich immer nach den Mengenangaben des Rezepts richten.

Es kann allerdings auch mit dem Gehen des Teigs zusammenhängen. Hast Du den Teig zu schnell in einem sehr warmen Backofen gehen lassen, bildet sich der Hefegeruch sehr schnell. Auch wenn der Teig eine zu lange Gehzeit durchläuft, kommt ein starker Hefegeruch zustande. Wer im Brotbackautomaten backt, hat dieses Problem in der Regel nicht, da die Gehzeiten bei jedem Programm automatisch vorbestimmt und optimal errechnet sind.

brot riecht nach hefe

Ein Brot riecht oftmals nach Hefe wenn es zu schnell im Backofen gebacken wird.

Brot ist blass und hohl unter der Kruste

Bei einem selbstgebackenen Brot freust Du Dich auf eine schöne Kruste. Entsteht jedoch beim Backen ein Hohlraum gleich unter der Kruste und diese ist blass, so ist die Freude leicht verdorben. Leider kommt dieser Fehler beim Brotbacken jedoch ebenfalls häufig vor. Meistens ist daran eine zu niedrige Ofentemperatur Schuld. Oft liegt das Problem jedoch auch daran, dass die zweite Aufgehzeit zu lang war, oder dass Du das Brot bei zu hoher Temperatur aufgehen lassen hast.

Welcher Fehler beim Brotbacken ist schuld, wenn selbstgebackenes Brot zu fest ist?

Wird das Brot zu fest, so lässt das darauf schließen, dass zu wenig Flüssigkeit im Teig ist. Der Fehler beim Brotbacken kann schnell unterlaufen, selbst wenn Du sich genau an die Flüssigkeitsangaben aus dem Rezept hältst. Unterschiedliche Mehlsorten haben nämlich verschiedene Fähigkeiten, um Wasser aufzunehmen. Mit ein wenig Erfahrung kannst Du merken, ob genug Flüssigkeit enthalten ist, wenn Du den Teig nach dem Gehen zum Brotlaib formst. Er sollte ein wenig klebrig sind und sich durch ein wenig Mehl an der Außenseite gerade zum Brot zusammenhalten lassen. Das Brot wird jedoch auch zu fest, Du man es zu lange im Ofen lässt.

Bei der Zubereitung muss man auf die Flüssigkeitsangaben achten. Jedes Mehl kann eine andere Menge von Wasser aufnehmen.

Brot wird zu speckig

Auch speckiges Brot ist ein Fehler beim Brotbacken, der unterschiedliche Gründe haben kann. Brot wird schnell speckig, wenn Du es in einen zu heißen Ofen schiebst. Es ist also wichtig, sich an die Vorheiztemperatur zu halten, die im Rezept vorgeschrieben ist. In diesem Fall bildet sich die Kruste nämlich zu schnell. Es ist aber auch möglich, dass Du den Teig nicht lange genug geknetet hast. Ein weiterer Grund kann darin bestehen, dass das zweite Gehen zu lange angedauert hat.

Fazit

Mit einiger Erfahrung werden die Fehler beim Brotbacken immer weniger. Wenn Du anfänglichen Fehlern auf den Grund gehst, lassen sie sich späterhin beim Backen vermeiden, so dass die Brote immer besser gelingen. Darüber hinaus können Brotbackmischungen und Brotbackautomaten dazu beitragen, Dir die Arbeit zu erleichtern und auch die Gefahr von Fehlern beim Brotbacken zu reduzieren.

Weiterführende Webseiten, Quellen und interessante Links:

  • https://www.meine-gesundheit.de/ernaehrung/krankheit-ernaehrung/ernaehrung-bei-sodbrennen-und-refluxkrankheit
  • https://www.wunderkessel.de/t/probleme-beim-brot-backen.109731/
  • https://www.kitchenstories.com/de/stories/die-5-haufigsten-fehler-beim-brotbacken
  • https://haus-und-beet.de/fehler-beim-brot-backen/
  • https://eatsmarter.de/ernaehrung/die-6-haeufigsten-fehler-beim-brotbacken

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/brot-teig-mehl-st%c3%a4uben-backen-1655112/
  • https://pixabay.com/de/photos/brot-scheiben-laib-brotlaib-5702703/

Ähnliche Beiträge