Skip to main content

Marmelade im Brotbackautomat herstellen – So gelingt es!

vgwortSelbstgemachte Marmelade aus dem Brotbackautomat schmeckt vor allem zum Frühstück am besten. Fast alle Brotbackautomaten verfügen über eine spezielle Einstellung, um Marmelade zuzubereiten. Das ist vielleicht überraschend, aber so ein Brotbackautomat hat alles, was Sie brauchen, um Marmelade zuzubereiten – eine Wärmequelle und ein Rührblatt. 

Sie eignen sich hervorragend für die Herstellung von Marmelade, da der gesamte Prozess automatisiert ist. So sparst du viel Zeit. Auch kannst Du viele Variationen zubereiten und bestimmst vor allem selbst, welche Zutaten und wie viel Zucker in deiner Marmelade enthalten sein soll. 

In diesem Artikel berichten wir über die Zubereitung von Marmelade im Brotbackautomaten und zeigen die einzelnen Schritte auf.

Unsere Empfehlung für Brotbackautomaten für die Herstellung von Marmelade

TZS First Austria Brotbackautomat

Angebot
TZS First Austria Brotbackautomat | automatisch...
  • PRAKTISCH & LEISTUNGSSTARK: Der kompakte Brotbackautomat mit Timer-Funktion und...
  • EINFACH & FLEXIBEL : Der TZS Brotautomat ist ein wahres Multitalent. Egal ob...

Der TZS First Austria Brotbackautomat kann nicht nur knuspriges und saftiges Brot backen, sondern auch Kuchen, Sauerteig, Pizza und Marmelade zubereiten. Das Modell bietet insgesamt 12 Automatik-Programme für jede Sorte von Mehl. 

Dank der integrierten Timer-Funktion kann man zu jeglicher Uhrzeit frische Backerzeugnisse genießen. Der TZS Brotbackautomat genießt außerdem eine edle Optik und fügt sich in jede Küche ein. 

Die maximale Füllmenge beträgt 1250 Gramm. Bei einer Leistung von 850 Watt benötigt der Automat etwa drei Stunden für das Basis Backprogramm. Je nach Bräunungsgrad kann die Zeit aber etwas abweichen. 

Aufgrund der enthaltenen Antihaftbeschichtung lässt sich der Brotbehälter zudem einfach reinigen. 

Alles in allem ist der First Austria Backautomat ein Gerät mit fairem Preis-/Leistungsverhältnis, das zur Herstellung von Marmelade geeignet ist. 

Tefal PF240E Brotbackautomat Pain&Délices

Angebot
Tefal PF240E Brotbackautomat Pain&Délices | 20...
  • Brotbackautomat mit 20 automatischen Programmen, darunter 3 glutenfreie...
  • 3 Laibgrößen und 3 Bräunungsstufen für jeden Appetit und Geschmack

Der Tefal PF240E Brotbackautomat sorgt mit seinen 20 automatischen Programmen für Abwechslung im Haushalt. Darunter sind auch drei glutenfreie Programme für Menschen, die an Zöliakie leiden, enthalten. Außerdem ist Zubereitung von Marmelade und Joghurt sowie Pizza- und Pastateig möglich. Als Anwender bestimmt du zwischen drei Brotgrößen und drei Bräunungsstufen für jeden Appetit. 

Dank der verzögerten Startfunktion kann man sein Brot auch 15 Stunden später backen lassen. Ebenfalls ist eine einstündige Warmhaltefunktion integriert. 

Die Reinigung gestaltet sich aufgrund der herausnehmbaren, antihaftbeschichteten Backform wirklich einfach. Mit im Lieferumfang sind außerdem Messbecher, Messlöffel, Joghurtbereiter und ein Rezeptbuch. 

Gastroback Design Brotbackautomat Advanced

Angebot
Gastroback 42823 Design Brotbackautomat Advanced,...
  • Produkt 1: Design Brotbackautomat Advanced
  • Produkt 1: 18 Programme für Brot, Marmelade, Joghurt, Teig, Kuchen und Eis

Wer einen Brotbackautomaten für die Herstellung von Marmelade sucht, wird mit dem Gastroback Design Advanced fündig. Das Modell kann in nur 80 Minuten Marmelade zubereiten. Des Weiteren kann man auch Konfitüre und Gelee mit dem Backautomaten zaubern. 

Zu seinen weiteren Funktionen gehören 18 Programme für Brot, Teig, Kuchen, Joghurt und sogar Eis. 

Als Anwender entscheidest du selbst, ob du lieber Weißbrot, Vollkornbrot oder andere Brotsorten in Größen von 500 g, 750 g oder 1.000 g herstellst. Zudem sind ein glutenfrei- und Reisbrot Programm integriert. Bei der Zubereitung wählst du zwischen drei Bräunungsstufen. Weiterhin ist ein Zutatenfach für Nüsse, Samen, Kerne, Früchte oder Schokoladenstückchen enthalten. 

Marmelade im Brotbackautomaten herstellen – Schritt für Schritt Anleitung

Im Gegensatz zur manuellen Herstellung, muss man sich bei einem Brotbackautomaten nicht mit Temperaturen und Töpfen ärgern. Die meisten Geräte enthalten ein spezielles Programm für die Herstellung von Marmelade. 

Auswahl der Zutaten für die Marmelade aus dem Brotbackautomaten

Im ersten Schritt sollte man die Zutaten der Marmeladen wählen. Dafür kann man frische Früchte wie Beeren, Steinobst, oder Mango, Pfirsich, Orangen sowie andere Zitrusfrüchte einsetzen. Hinzu kommen Zucker und eventuell Pektine für eine bessere Gelierung. 

Im Hinblick auf den Zucker wählt man für eine kalorienarme Marmelade ein Verhältnis von 3:1. Dies bedeutet, auf drei Anteile Früchte kommt nur ein Anteil Zucker. So schmeckt man außerdem die Frucht besser heraus. Wer es süßer mag, kann natürlich auch 2:1 oder sogar 1:1 wählen. 

Vorbereitung der Früchte

Nachdem man die Früchte ausgewählt hat, müssen diese vorbereitet werden. Das heißt, die Früchte werden entkernt, geschält und gewaschen. Je nach persönlichen Vorstellungen kann man die Früchte in kleine Stücke schneiden oder pürieren. Einige mögen eher glatte Marmelade, manche wiederum bevorzugen es eher stückiger. Die Textur der Marmelade lässt sich bestimmen, indem man gröbere oder feinere Stücke eingibt.

Die zubereiteten Früchte gibt man nun in den Behälter des Brotbackautomaten. Obendrauf kommt der Zucker und auf Wunsch etwas Zitronensaft, der den Prozess der Gelierung unterstützt. 

marmelade brotbackautomat

Im Brotbackautomaten lassen sich verschiedene Sorten Marmelade herstellen.

Programmauswahl beim Brotbackautomaten

Nun geht es an die Programmauswahl für die Zubereitung der Marmelade im Brotbackautomaten. In den meisten Fällen gibt es ein Programm für Marmelade oder Konfitüre. Letzteres gewährt nicht nur die optimale Temperatur, sondern auch die perfekte Rührzeit. Insofern kein Programm für Marmelade vorhanden ist, wählt man alternativ ein Kuchen- oder Kompottprogramm. 

Marmeladenherstellung starten

Nach dem Start der Maschine beginnt das Rührprogramm die Zutaten zu vermengen. Während des Vorgangs erhitzt sich die Mischung langsam und wird dabei ständig gerührt. Der Vorgang sollte vor allem bei den ersten Versuchen überwachung und gegebenenfalls angepasst werden. Nach etwa 45 Minuten bis hin zu einer Stunde sind die Früchte gekocht und der Zucker geschmolzen. Wichtig ist, dass die Marmelade nicht anbrennt. 

Abfüllung der Marmelade

Nachdem der Brotbackautomat die gewünschte Konsistenz an Marmelade hergestellt hat, kann man sie in Gläser mit Schraubverschluss umfüllen. Die Gläser sollten steril und sauber sein. Im Zweifelsfall kann man sie für einige Minuten in heißem Wasser kochen. Gleichermaßen sollte der Deckel der Einmachgläser mit heißem Wasser übergossen werden. So stellst du sicher, dass keine Bakterien mehr vorhanden sind. 

Nun kannst du die Marmelade in die Gläser umfüllen und schnell zuschrauben. Bei Lagerung im Kühlschrank hält die Marmelade länger. 

Marmeladengläser zum Einmachen

Damit die Marmelade lange hält, muss man sie einmachen oder auch einwecken. Das beschreibt eigentlich den gleichen Vorgang. Wenn du aber nach Gläsern suchst, findest du oft entweder Einweckgläser oder aber auch Einmachgläser. Das ist aber das gleiche und du kannst beides gut verwenden.

Marmeladengläser sind in verschiedenen Größen von 125 bis 500 ml erhältlich. Achte aber auf einen gut verschließbaren Deckel. Am besten setzt man auf einen Schraubverschluss, der sich einfach handhaben lässt. Ebenfalls sollten die Einmachgläser hitzebeständig sein und den Sterilisationsprozess im heißen Wasser aushalten. Qualität zahlt sich hier aus. 

Die Gläser kannst du dann auch immer wieder verwenden. Gegebenenfalls ist nach einer Weile ein neuer Deckel nötig. Aber auch Deckel lassen sich für einen schmalen Preis nachkaufen.

Neben den Einmachgläsern selbst empfehlen wir die Verwendung von wasserfesten Etiketten. So kann man den Überblick über die verschiedenen Marmeladen- und Konfitüresorten behalten.

Worin liegen die Vorteile bei der Nutzung eines Brotbackautomaten für Marmelade?

Selbstgemachte Marmelade schmeckt besonders gut zum Frühstück. Mit frischem Weißbrot aus dem Brotbackautomaten und Butter lässt sie sich ideal genießen. Im Gegensatz zum manuellen Einkochen der Marmelade auf dem Herd bietet ein Brotbackautomat einige Vorteile, die wir nun erläutern möchten.

Komfort und einfache Handhabung

Durch den Einsatz eines Backautomaten lässt sich Marmelade zügig und komfortabel herstellen. Anstelle des manuellen Erhitzens unter ständigem Rühren muss man bei einem Brotbackautomaten lediglich die Zutaten eingeben. Auf Knopfdruck startet der Automat und fängt mit seinem speziellen Programm für Marmelade an. Während des Kochens werden Temperatur und Rührzeit überwacht. 

Außerdem erfolgt der Kochvorgang unter gleichmäßiger Wärme für beste Konsistenz und Textur. Ein Anbrennen oder Überkochen wie auf der Herdplatte ist ausgeschlossen. In der Zwischenzeit kannst du dich wichtigeren Sachen widmen. Der Automat meldet sich, sobald der Kochvorgang abgeschlossen ist. 

Zeitersparnis

Bei der Herstellung von Marmeladen im Brotautomaten spart man gegenüber der manuellen Produktion viel Zeit ein. Besonders groß ist die Ersparnis, wenn man eine größere Menge an Marmelade herstellt. 

Spezifisches Programm für die perfekte Konsistenz

Besonders hochwertige Brotautomaten verfügen über verschiedene Programme für unterschiedliche Marmeladensorten. Auf Wunsch kann man so stets die gewünschte Konsistenz erzielen. Die Einstellung lässt sich direkt am Gerät vornehmen. 

Vielfalt an Geschmacksrichtungen

Bei der Herstellung von Marmelade im Brotbackautomat lassen sich unzählige Geschmacksrichtungen erzielen. Klar könnte man verschiedene Früchte auch im Topf ausprobieren, allerdings nur mit viel Aufwand. Durch das automatische Vermengen ist es möglich, verschiedene Früchte, Gewürze und andere Zutaten einzusetzen. Die Rezeptmöglichkeiten sind unbegrenzt. 

Lagerung

Selbstgemachte Marmelade aus dem Brotbackautomaten schmeckt nicht nur gut, sondern lässt sich auch lange lagern. Voraussetzung dafür ist, dass man sterile Einmachgläser mit Deckel verwendet. Die luftdichte Lagerung erfolgt am besten im Kühlschrank oder in einem kalten Keller. Wer mehrere Gläser Marmelade herstellt, kann diese über lange Zeit hinweg langsam aufbrauchen. 

Ergeben sich bei der Herstellung von Marmeladen im Brotautomaten auch Nachteile?

Neben den aufgezählten Vorteilen, weist ein Brotautomat aber auch einige Defizite in Bezug auf die Marmeladenherstellung auf. Im Gegensatz zu einem großen Topf ist die Menge beim Automaten begrenzt. Der Behälter im Inneren ist sozusagen das Limit bei der Herstellung.

Außerdem ist es möglich, dass ein Brotbackautomat nicht alle Früchte verarbeiten kann. Im Zweifelsfall sollte man vor der Wahl eines bestimmten Modells nach Kundenrezensionen recherchieren. 

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/marmelade-aprikosen-kochen-845326/
5/5 - (1 Bewertungen)

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 um 13:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge